Sch├╝lerratsarbeit

22.09.2015

Workshop in Frohburg

Workshop in Frohburg

Gemeinsam statt einsam(Foto: Annett Herz)

Naunhof. Das neue Schuljahr beginnt nicht nur mit neuen Büchern, Stundenplänen und auch Vorsätzen sondern auch mit der Wahl der Klassen-Schülervertreter.

Seit Jahren fahren diese gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin der OSN, Annett Herz (KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V.), und der Vertrauenslehrerin Frau Pönack zu einer zweitägigen Schulung. In diesem Jahr fand diese am 03.und 04.09. wieder in die Kinder- und Jugendbegegnungsstätte (KV Leipzig e.V.) in Frohburg statt.

Gab es bei der ersten Fahrt im Jahre 2011 noch Vorbehalte, wie z.B. ob sich die "Kleinen" mit den "Großen" auch vertragen, ist es mittlerweile der Wunsch aller und die Teilnahme Selbstverständlichkeit.

Wenn jetzt jemand denkt, das sei nur deshalb so, weil es zwei Tage "schulfrei" gebe, täuscht er sich stark, denn die Klassensprecher werden ganztägig geschult. Das ist anstrengend, aber auch abwechslungsreich und spannend. So wurden die "Neuen" über ihre Rechte und Pflichten in Kenntnis gesetzt. Dabei wurden wir vom Projekt der Kinder- und Jugendstiftung "Mitwirkung mit Wirkung" unterstützt, bei dem Jugendliche, die selbst noch Schüler sind, die Moderation übernahmen. Einen herzlichen Dank dafür an das Projekt und der Moderatorin Tina Krüger.

Die "alten" Klassensprecher setzten sich in getrennter Runde währenddessen damit auseinander, was ihnen im vergangenen Jahr gut gelungen und was auch schiefgelaufen war. Dafür gab es Gründe, die auch ehrlich ausgesprochen wurden.

Alle zusammen haben dann den Schuljahresplan für  das Jahr 2015/16 festgelegt. Unter anderem soll die Sauberkeit und die Sicherheit der Schule verbessert werden, wieder ein Hoffest stattfinden, Lernpatenschaften und die Teilnahme am "Sozialen Tag" organisiert werden. Um diese Ziele zu erreichen, braucht es engagierte Schülervertretungen, die im Team zusammenarbeiten, von ihren Mitschülern akzeptiert werden und die selbstbewusst auftreten. Deshalb wurden viele Kennenlern- und Teamspiele durchgeführt. Dabei hatten wir tolle  Unterstützung von Matthias Röthig, dem Schulsozialarbeiter der GS Markkleeberg, KV Leipzig e.V.  Auch dafür einen herzlichen Dank.

Müde, aber  hoch motiviert, fuhren die Schüler nach Hause und wählten in der nun folgenden Woche ihre Schulsprecher. Die Wahl fiel leicht, weil sich alle gut kennengelernt hatten. Unsere Schulsprecherin ist Vanessa Schneider aus der Klasse 10a. Die beiden Stellvertreterinnen sind Kimberly Preußler (10a) und Anne Weidling (9b). Als viertes Mitglied der Schulkonferenz wurde Sidney Thomas (9a) gewählt. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Damit sich die  "Kleinen" an unserer Schule willkommen fühlen und als Schülervertreter ernst genommen werden, wurden in Frohburg auch wieder Patenschaften gegründet. Deren Zweck ist es, dass jeder Fünftklässler einen erfahrenen Klassensprecher an seiner Seite hat, der ihm bei Bedarf bei der Lösung seiner Probleme hilft.

Es ist gut, dass sich die älteren Schüler für die jüngeren verantwortlich fühlen, so wie der Slogan unserer Schule besagt: "Oberschule Naunhof – hier bist du richtig."

— Herz/P├Ânack —